Suche
Close this search box.
Fuji vs. Leica Q

Kompaktkamera JA oder DOCH?

Fotografie
von Tom
4. Dezember 2021

Die Frage nach der hochwertigen „Kompaktkamera“ ist meiner Ansicht nach eine der am schwierigsten zu beantwortende bei der Ausrüstungswahl. Feature-F*cking – Freistellung, Auflösung, Belichtungszeiten, Gewicht, uva. lenken eigentlich nur vom Problem ab.

Dazu ein Kommentar in einem Forum:

„Eine solche Kamera ist gegenüber einer modularen, optimal zusammengestellten Systemkamera immer ein Kompromiss und es gibt wohl keinen Kameratyp, bei dem einem das Gerät mehr persönlich liegen muss.“

Das ist bei dieser Kameraklasse meiner Ansicht nach die Antwort:

Soviel BQ wie für die eigenen Ansprüche nötig, nicht soviel wie möglich.

Untergrenze definieren, dann die beste Kamera in dem Segment nach den übrigen, persönlich gewichteten Kriterien auswählen. 

Beide haben ein ähnliches Techikformat

Die Fuji X-E3 ist eine Systemkamera im Retroformat. Von Größe, Gewicht und äußeren Bedienelementen

  • Belichtung
  • Blende
  • Fokus

ist sie mit der Leica vergleichbar. Beide haben übrigens auch einen festen Bildschirm, der nicht zum Klappen geeignet ist.

Die Leica hat häufig leicht die Nase vorne wenn es um Microkontraste und Zeichnung geht. (Links: Fuji – Rechts: Leica)

Before After Haltern am See

Die Qual der Wahl!

Oder was ist meine „richtige“ Kamera für die Straßenfotografie (Streetphotography)? Die Fragestellung ist natürlich rhetorisch. Kurz gesagt: Wahrscheinlich, die, mit der ich am meisten Spaß habe und die besten Ergebnisse erziele. Ein Luxusproblem, oder? Und damit fängt die „schwierige“ Entscheidungsfindung an:

Meine Erfahrung mit Equipment und Fotografie lässt sich hinsichtlich der Auswahl immer in diesem Spannungsdreieck skizzieren:

  1. 40% Gewicht – je älter ich werde, desto weniger schleppe ich an Gadgets mit….
  2. 40% Qualität – Bildqualität, Haptik, Bedienung
  3. 20% Preis – spielt auch ein Rolle, aber…. siehe  1 & 2

Also kompakt sind sie und Bildqualität haben sie auch beide… und Spaß machen sie! Und darum werde ich sie auch beide weiterhin nutzen.

Ich bin, als Fotograf, der schon immer mit DSLRs gearbeitet hat, sogar (!) schon mal nur mit der Leica Q equipt in den Urlaub gefahren. Wahnsinn, gell? Also nur mit einer Brennweite…

Ich habe wunderschöne Fotos mitgebracht.

Erkenntnis: Es muss nicht immer das volle Technikprogramm sein.