Suche
Close this search box.
Sony 50mm und 28mm

Zwei günstige Vollformat-Festbrennweiten

Fotografie
von Tom
23. September 2023

Mit  die ersten Vollformatfestbrennweiten für den Sony E-Mount kamen 2015 (28mm) und 2016 (50mm) auf den Markt zu einem UVP von je 479€ und 329€. Sie gehören heute zu den (sehr) günstigen „Einsteiger“-Objektiven und werden immer noch neu und im großen Stil gebraucht gehandelt. Ein Grund sich die beiden Leichtgewichte etwas genauer an zu schauen.

HerstellerSonySony
ModellFE 28 mm F2 (SEL28F20)FE 50 mm F1.8 (SEL50F18F)
andere TypenbezeichnungenSEL28F20SEL50F18F
MarkteinführungMar-15Apr-16
Unverb. Preisempfehlung*479.00 €329.00 €
Internet-Preis375,00 € (9 Angebote)179 €
Gebraucht-Preis ca. 200€ca.140€
(ANZEIGE)ab ca. 176,00 € (14 Angebote)
BajonettSony ESony E
Brennweite28 mm50 mm
KB-Vollformatjaja
Lichtstärke (größte Blende)F2F1,8
Kleinste BlendenöffnungF22F22
Anzahl Blendenlamellen97
Naheinstellgrenze29 cm45 cm
Größter Abbildungsmaßstabmm:ss.0mm:ss.0
Bildstabilisatorneinnein
AutofokusFokusmotor im ObjektivFokusmotor im Objektiv
Innenfokussierungjaja
Linsensystem9 Linsen in 8 Gruppen6 Linsen in 5 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linseninkl. asphärische Linse(n)
Apochromatneinnein
Stativschelleneinnein
Wasser-/Staubschutzneinnein
Filtergewinde49 mm49 mm
Abmessungen (Ø x Länge)64 x 60 mm69 x 60 mm
Gewicht200 g186 g
mitgeliefertes ZubehörSony ALC-SH112 (Streulichtblende)Sony ALC-SH146
Front- und Bajonett-Abdeckung, GegenlichtblendeFront- und Bajonett-Abdeckung, Gegenlichtblende

Was können uns die Daten verraten?

Größe und Gewicht:

Stellt man die Objektive nebeneinander, so wird deutlich, dass sich beide auf den ersten Blick nicht unterscheiden. Das linke (50mm) ist übrigens 5mm höher aber mit nur 186 g rd. 14 Gramm leichter.  Es sind Leichtgewichte, wobei das 28mm Objektiv überwiegend aus Metall während das 50mm Teil fast komplett aus Kunststoff besteht. Beide Linsen sitzen sehr ausgewogen an der Kamera. 

Einstellungen:

Es befinden sich keine Knöpfe oder Schalter außen am Gehäuse. Die Fokussierung erfolgt via Focus by Wire durch Umstellung auf manuelle Fokussierung im Menü. Eine Staublamelle zwischen Objektiv und Gehäuse gibt es nicht.  Das das heute besser geht beweisen moderne, leichte Festbrennweiten von Sony (z.B. SEL24f28g) und andere Hersteller, allerdings zum  mehr als doppelten Preis! Eine Gegenlichtblende gehört zur Serienausstattung.

Qualität:

Die Verarbeitungsqualität ist beim 28mm Kandidaten gut, das Gehäuse ist aus Metall. Das 50mm Objektiv ist fast komplett aus Hartkunstoff gefertigt, dessen Haptik gut und Oberfläche kratzbeständig ist. 

 

Abbildungsleistung 28mm: 

Obre Linke Bildecke bei 200%

Bei offener Blende gibt einen prägnanten Schärfeabfall in den Bildecken. Blendet man auf z.B. 5.6 ab, so ist die Bildleistung wieder ausreichend scharf. Der (Tier/Augen-) Autofokus arbeitet schnell, sicher und sehr leise. Auch von Videographen wird das Objektiv wegen seiner leichten Bauweise und Bildleistung gelobt. Bei Photozone.de findest Du eine ausführliche technische Betrachtung des Objektives.

 

Abbildungsleistung 50mm:

Vergleich bei 200% obere Linke Bildecke
Die Leistung ist an Vollformatsensoren bis 33 Megapixeln als gut zu bezeichnen. Der Schärfeverlust in den Bildecken ist m.E. in der Praxis zu vernachlässigen. Aber wo Licht ist, dort ist auch Schatten. Der Fokusantrieb ist nicht der schnellste, deutlich zu hören und pumpt häufig bei bewegten Motiven. Die Trefferquote ist bei bewegten Motiven nicht ausreichend! Das Objektiv ist daher kaum zum Aufzeichnen von Videos oder für Tier-/Sportfotografie zu empfehlen. Dafür ist es  eine gute Option für Landschaft-, Street- und Portraitfotografie. Wenn Dich ein eingehender Test interessiert, schau mal bei Photozone.de vorbei.
 

Alternativen

Alternativen gibt es bezogen auf Preis, Qualität und Gewicht/Größe nur bedingt. Beide Objektive sind die günstigsten Linsen (Vollformat mit Autofokus) jedenfalls gebraucht zu kaufen am Markt. Auch bezl. Gewicht/Größe sind sie kaum zu toppen. Ausnahmen sind hier die neuen Sigma I-Series oder Sony G Objektive (z.B. SEL24FE28G). Erstaunlicherweise gibt es viel weniger 28mm Alternativen im Vergleich zum 50mm Standard.

Zusammenfassung

Nun was bleibt nach dem ausführlichen Test. Ich habe beide Kandidaten gebraucht im Netz gekauft. Der Kauf von Fotoequipment bewegt sich bei mir häufig im Spannungsdreieck Größe/Gewicht, Qualität und Preis. Die Gewichtung der Faktoren beträgt in der obigen Reihenfolge gefühlt 50,30,20.

Wenn kleine Bauweise gepaart mit guter Qualität auf einen günstigen Preis trifft, dann sollte man zuschlagen. Insofern werden die Objektive noch eine Zeit mein Fotoequipment ergänzen, auch wenn ich noch andere Objektive im Brennweitenbereich 20-55mm habe. 

Abschließend noch ein paar Beispiele von kürzlichen Photowalks mit 28 & 50 mm.